Die G’MIC Plugin Sammlung für GIMP

G'MIC Pluginsammlung Bedienoberfläche

GIMP wäre nicht das mächtige Werkzeug für die Bildverarbeitung und -manipulation, wenn es nicht zahlreiche Erweiterungen an Filtern, Skripten und Plugins gäbe.

Eine der bekanntesten und bedeutendsten Pluginsammlungen ist G’MIC, das eine Abkürzung für Greyc’s Magic Image Converter ist. Hauptverantwortlicher und G’MIC Chefentwickler ist der Franzose David Tschumperlé.

Die erste Anlaufstelle für die Pluginsammlung ist die G’MIC Webseite, die zwar nie einen Designpreis gewinnen wird – aber alles bietet, was man benötigt und wissen muss.

Die GIMP-G’MIC – Installation habe ich bereits beschrieben. Danach erscheinen die G’MIC Filter unter einem eigenen Menüpunkt in einer separaten Bedienoberfläche.

G'MIC Pluginsammlung Bedienoberfläche

G’MIC Pluginsammlung

Die einzelnen Plugins bzw. Filter sind in Themengruppen angeordnet, die sich im Groben durch den Kategorienamen erschließen. Was genau jeder der bis dato 714 (!) Filter genau macht, wie er das macht und wie man mit Fehlern umgeht, müsst ihr selbst herausfinden. Diese Filter und Plugins werden von unterschiedlichen Entwicklern beigesteuert, die das mit der Dokumentation auch unterschiedlich handhaben.

Egal welches Plugin ihr dort anwendet – macht euch vorher Gedanken, wie G’MIC mit dem angewandten Effekt und dem Ausgangsbild umgehen soll. Ihr habt links ein paar Einstellungsmöglichkeiten, die mit Eingabe / Ausgabe betitelt sind. Ich empfehle hier, als Ausgabe immer eine neue Ebene zu erzeugen. So könnt ihr das Ergebnis problemlos löschen (wenn es euch nicht gefällt) oder auch die Ergebnisse verschiedener Filter miteinander vergleichen.

Obwohl G’MIC derzeit aus 20 Anwendungskategorien besteht, nutzt man effektiv nur wenige. Bei mir sind das Details und Repair, mit denen man Photos durch Schärfen und Entrauschen nachträglich aufwerten kann. GIMP selbst bietet da von Haus aus nicht allzu viel an.
Ich werde in den nächsten Beiträgen hin und wieder so einen Filter vorstellen und erläutern, was er macht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.